Seelenworte

Jahresend-Allerei: bisschen Ulisses, bisschen DORP, bisschen Tanz

Hallo zusammen!

Das elende Jahr ist endlich in die letzte Kurve eingebogen, da dachte ich, kann ich ja auch noch ein letztes Mal zusammenkehren, was über die letzten Wochen liegengeblieben ist.

Fangen wir direkt vorweg kurz bei Ulisses an, weil ich jetzt mehrfach gefragt wurde: Ja, es stimmt, ich bin ab Jahreswechsel offiziell Verlagsleiter. Das ist cool, das ist gleichzeitig ein bisschen Wunschtraum-Erfüllung und immense Herausforderung und ich denke, das kann schon ziemlich awesome werden – aber mehr ist da gerade auch noch gar nicht zu sagen.
(Okay, außer: Markus ist natürlich weiter Geschäftsführer, insofern nicht höher hängen, als es ist.)

Mehr Ulisses gibt’s am Ende des Artikels – die andere, mir wichtige Sache, auf die ich nämlich noch mal explizit vorweg hinweisen wollte, ist die DORP- und DORPCast-Jahresumfrage. Die läuft auch dieses Jahr wieder bis Ende des Monats und zeigt inzwischen eine etwas schwächere Beteiligung als in den Vorjahren. Falls also auch ihr noch eine konstruktive Meinung habt, die ihr mit uns teilen wollt – einige Tage bleiben euch noch.
Zugleich gilt hier aber auch schon mal, krass „Danke!“ zu sagen für die dreistellige Menge an Leuten, die schon abgestimmt haben. Viel, viel interessanter Input ist bereits dabei!

Ansonsten sind meine DORP-Jahresend-Gedanken aber schon gut im DORPCast 173: Der Jahresrückblick 2020 zusammengefasst.

An der Saltatio-Front habe ich ebenfalls (für den Vorstand) umfangreiche Gedanken in der Rückschau auf dieses Jahr verfasst und auf der offiziellen-Vereinswebseite gepostet. Wenn euch das interessiert: Have fun!

Wenn euch das zu schwermütig oder zu lang ist, habe ich ja auch gerade erst das erste der Tanzball-Videos zu den Bällen von 2019 gepostet:

(Das zum Freitag folgt aber auch noch.)

Noch nicht gepostet habe ich alldieweil die neue Folge Easy Props – das ist Weihnachten Schuld. Die kommt aber … entweder Neujahr oder aber am Sonntag drauf.

Erinnert ihr euch übrigens, dass ich vor … ach, schon vor einem Monat angekündigt hatte, beim offiziellen World of Darkness-Stream von Paradox ganz kurz zu Gast zu sein? Ja, nun, das ist schon ewig online, was vor allem zeigt, wie lange diesmal das letzte ‚Allerlei‘ hier schon her ist:

Und damit haben wir die Kurve zu Ulisses zurückbeschrieben. Auch dort habe ich in den letzten Wochen eine Reihe Blogposts geschrieben, wenn ihr so wollt – Werkstattberichte zu den Reihen, die ich derzeit direkt betreue.
Einen zu Torg Eternity und dem Stand des aktuellen Crowdfundings zu Lebendem Land und Nil-Imperium, einen zu Tales from the Loop und den voranschreitenden Arbeiten am Deutschland-Band sowie ganz frisch einen zu Earthdawn mit einem Ausblick auf das kommende Jahr.
Und ja, es kommen auch noch welche zu Vampire: die Maskerade und Savage Worls; die liegen sogar schon bei unserem Marketing-Team, weil ich die kommenden Wochen Urlaub habe und vorgebaut habe. Wann genau die ihren Slot finden weiß ich darum nicht, die kommenden aber auch noch.

Und damit genug für heute, denke ich. Wir lesen uns dann spätestens an Silvester wieder zu meinem üblichen, alljährlichen Neujahrsgruß, gefolgt von dem ebenso alljährlichen Jahresrück- und -ausblick in drei Etappen.
Bis dahin: Lasst es euch gutgehen!

Viele Grüße,
Thomas

%d Bloggern gefällt das: