Seelenworte

Allerlei: Videos die waren, Videos die sein werden, Buch-Updates sowie ich, live

Hallo zusammen!

Ich denke, heute ist ein guter Tag, um einfach an zumindest ein paar Fronten mal mit einigen Updates um mich zu werfen.

Vor dem Dreh; Foto © Anke Simon

Nicht mehr allzu viel zu sagen gibt es dabei glaube ich zum DORP-Werbespot #4. Der ist „durch“, aber hat immens Spaß gemacht – mir, und scheinbar auch euch. Wenn er euch wider Erwarten durchgegangen ist, dann ist er natürlich weiterhin auch hier auf YouTube zu finden – wenn ihr also mögt: ran da!

Alldieweil zeichnet sich ab, dass wenn alle Seuchen sowie das Wetter uns hold sind, wir diesen Monat noch den letzten Drehtag von Morold und die Karte von Carthagena haben werden. Schauen wir mal – das Projekt hat sich ja, trotz eher überschaubarem Umfang, zwischen Lockdowns und Flutkatastrophe als langfristiges Vorhaben erwiesen und ich bin froh, wenn wir den Kurzfilm im Kasten haben.
Lustig ist er aber auch glaube ich heute noch, sodass – wenn es denn alles klappt – ich mich schon darauf freue, wenn wir euch vielleicht in diesem Jahr sogar dann noch das Endergebnis präsentieren werden.

Apropos Endergebnis: Die Drucklegung von Mystics of Gaia ist durch und das Buch in beiden Versionen – Softcover sowie Hardcover – auf dem Weg in den Handel. Im Grunde harre ich gerade nur noch auf meine eigenen Exemplare, die jederzeit eintreffen sollten, um euch dann im großen Stil noch mal darauf hinzuweisen. Wird cool, denke ich. Wird cool.

Cool wird sicherlich auch Das letzte Kind von Kaltenstein, mein kommender Roman, der nach wie vor in der „Ich arbeite das Feedback meiner Testleserinnen ein“-Phase ist. Der Plan zumindest wäre, dass ich das Buch diesen Monat noch fertig bearbeite und grob layoute. Anschließend kann ich es dann selbst noch mal in dieser (auch vom Satz her dem Endprodukt nahen) Form lesen.
„Sommer“ wird sich so drum packen, aber wenn nicht dann, dann im frühen Herbst. Also im Worst Case keine Strandlektüre – ist aber auch ein sehr gutes Buch für den mystischen Übergang zur kalten Jahreszeit.

Aber bevor wir den Sommer schon ganz abhaken – derzeit läuft ja auch die Ulisses-Con-Saison. Nächster Halt ist die RatCon 2022, auf der auch ich zu treffen sein werde. Aber wohl nur samstags und sonntags. Samstags habe ich auch einen Programmpunkt: Von 15 bis 16 Uhr erzähle ich zusammen mit meinem Chef Markus davon, wohin die Reise in den kommenden Monaten so gehen wird.
Und ansonsten werde ich wohl da und ansprechbar sein, denke ich.

Alles erfreuliche Neuigkeiten und Ausblicke, würde ich sagen!
Ich habe auch noch mehr im Petto – manches sogar näher als man meint –, aber ihr kennt das Spiel inzwischen: Das sind Sachen, bei denen ich mir sicher genug bin, dass sie auf Kurs bleiben.

So denn – lasst’s euch mal weiter gutgehen, und der nächste richtige Artikel hier ist auch endlich nicht mehr fern. Aber davor gibt es in den nächsten Tagen noch mal Webtipps.

Viele Grüße,
Thomas

%d Bloggern gefällt das: