Allerlei: Blog- und DORP-Dinge, laufende Projekte und ein Social-Media-Artikel

Hallo zusammen!

Ich dachte, es ist mal wieder Zeit, den Besen rauszuholen und die ganzen kreativen Sägespäne auf dem Werkstattboden zusammenzukehren, die in letzter Zeit heruntergefallen sind.

Fangen wir buchstäblich oben an: Ist euch aufgefallen, dass dieses Blog mal wieder ein neues Header-Foto zur Schau stellt? Das alte war inzwischen auf dem Weg, drei Jahre alt zu sein und das war mir was lange her.
Ist jetzt nicht per se wichtig, aber ich find’s ja doch ganz spaßig und bleibe dabei, dass vermutlich nichts so sehr eine Begleit-Chronologie für diese Seite darstellt wie der dokumentierte Alterungsprozess meines Gesichts über ja schon einige Jahre des Bloggens …

Ebenfalls endlich wieder up to date ist übrigens mein Lesestapel, jener Winkel dieser Seite, auf dem ich mehr oder weniger aktuell einen Überblick über alles gebe, was ich in einem Jahr so lese. (Die gibt es übrigens auch rückwirkend bis einschließlich 2016, falls ihr neugierig seid. Also seit ich mir selbst mein Ziel von 50 Büchern pro Jahr gesteckt habe.)

Aber nun gut, genug der Selbstzurschaustellung. Wo wir aber schon von Jahren im Internet reden, die DORP jubiliert gerade auch mal wieder und kann für sich nun das unfassbar absurde Alter von 22 Jahren reklamieren. Das ist schon mehr als stattlich für eine reine Hobby-Webseite, finde ich.
Zur Feier des Tages ist auch eine generalüberholte Version von Markus Heinens Die Totenmaske erschienen, einem DSA-Download, der nun also auch für die aktuelle, fünfte Edition erhältlich ist.
Und wo wir schon von DORP-Dingen sprechen: Der DORPCast ist auch inzwischen aus der ausgedehnten Winterpause zurück und Episode 174: Endlich wieder über uns reden und Episode 175: Fanwerk und Community-Programme sind bereits zu hören.

Und sonst so?
Die nächste Folge Easy Props ist auf der Zielgeraden. Tatsächlich wollen wir darin Farbe beim Trocknen zusehen – aber glaubt mir, es ist interessanter, als das klingt.
Motel, die Neuauflage von Matthias‘ und meinem Oneshot-Szenario – inzwischen für FATE aufgesetzt – wird im März erscheinen, das ist inzwischen final klar.
Bei Sporenläufer alldieweil bin ich kurz davor, die Cover-Beschreibung für die Künstlerin fertig zu machen. Das Buch ist noch weit in der Ferne, aber ich wollte da eine Gunst der Stunde nutzen – und ich will auch einfach selber wissen, wie das Buch am Ende aussehen wird, gebe ich zu.

So, und dann als Rauswerfer noch ein Fremdartikel, den ein Kumpel mir vor einer Weile schon geschickt hat. Warum sich die Generation Z von den sozialen Medien abwendet ist als Titel vielleicht etwas großspuriger als der Inhalt, aber nicht viel. Und bis ich dann dieser Tage auch endlich dazu komme, meinen „Ein Leben wieder ohne soziale Medien“-Ein-Jahr-Zwischenstandsartikel zu schreiben, habt ihr da noch mal eine andere Perspektive drauf.

Wobei eben jener Zwischenstandsartikel hier auch, wenn alles klappt und wenn nichts dazwischen kommt, ohnehin der nächste Halt sein wird.

Viele Grüße,
Thomas

2 Kommentare zu “Allerlei: Blog- und DORP-Dinge, laufende Projekte und ein Social-Media-Artikel

Schreibe eine Antwort zu Boba von Tanelorn Antwort abbrechen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: