Ein Neujahrsgruß

Es endet das Jahr, es endet das Jahrzehnt.
Ich hoffe, dass ihr die Zeit habt, einmal durchzuatmen. Zu sehen, woher ihr kamt, wo ihr nun seid. Wohin ihr nun gehen möchtet.

So oft ist unser Leben eine Reaktion. Eine Reaktion auf freudige Ereignisse, eine Reaktion auf Tragödien, aber mehr noch einfach eine Reaktion auf den stetigen Irrsinn des Alltags.
Zu selten hat man die Chance, den Schritt zurückzutreten. Die Chance, das Gesamtbild zu betrachten und zu bewerten.

Ich wünsche mir, dass wir am Anbeginn dieser neuen Zwanziger Jahre diese Chance bekommen. Und nutzen.

Vergewissert euch, dass ihr euren persönlichen Nordstern nicht verloren habt.
Steuert die kleine Nussschale eures Lebens in die Richtung, die euch Glück verheißt.
Keine Sorge, es wird genug Stürme geben, die euch vom Kurs abbringen und in unbekannte Gewässer zerren.
Aber solange ihr eure Orientierung habt, wird es gehen.

Und auf dieser Reise? Ich kann nur Ratschläge geben:
Erfreut euch an den kleinen Dingen. Am Schnee des Winters, am ersten kalten Licht des Frühlings, an all den kleinen Zaubern dieser Welt.
Seid positiv. Sucht nicht das, was schlecht ist. Mehrt das, was gut ist. Sucht nicht jene, die voll Häme verreißen, sucht jene, die voll Wohlwollen fördern.
Nehmt euch die Zeit für euch; aber vergesst dabei nicht, dass sich auch andere auf dieser Reise befinden. Niemand schafft das allein.
Nehmt Hürden, wenn sie kommen, und lasst euch nie entmutigen. Egal wie wie weit der Weg ist, irgendwann kommt man an. Selbst wenn man es zeitweise nicht glauben kann.

Seid kreativ. Ihr seid Magier, mit der Kraft, Dinge aus dem Nichts zu erschaffen. Zaubert.
Seid gütig. Das Kreuz, das ein anderer trägt, es hätte genauso eures sein können.
Urteilt nicht vorschnell. Ihr wisst niemals, was wirklich in anderen vorgeht. Welche inneren Kämpfe sie ausfechten.
Vergesst niemals, dass ihr nicht alle Antworten habt. Dass auch ihr mal irrt.
Lasst euch von niemandem einfach so was sagen. Auch nicht von mir.

Aber mehr als alles andere: Denkt an eure Liebsten, die offensichtlichen wie die verborgenen, und vergesst nicht, ihnen ab und an zu sagen, was sie euch bedeuten.

Habt ein schönes, neues Jahr 2020.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: