Morold ist im Kasten!

Hallo zusammen!

Tatsächlich ist es schon ein paar Tage her, aber ich komme erst jetzt dazu, es hier auszusprechen: Morold und die Karte von Carthagena ist im Kasten!
Vor … Gott, vor jetzt schon drei Wochenenden hatten wir unseren letzten Drehtag und damit ist unser neuer Eifelarea-Film tatsächlich richtig offiziell abgedreht.

Xoro hat nicht hart genug zugeschlagen: Der Zebrafellwestenräuber ist zurück! (Foto von Ralf Murk)

Ich habe inzwischen einen ganz grundlegenden Rohschnitt zusammengeworfen und kann daher Pi mal Daumen sagen, dass der Film etwa 20 Minuten gehen wird. Also grob die Hälfte von Hilde und das Doppelte meiner Condra-Kurzfilme, ganz vage gesprochen.

In der Reflexion: Ko-Regisseur und DoP Ralf am Werk

Das Projekt ist in seinem ganzen Maßstab viel, viel kompakter als Hilde, eher eine Nebenerzählung. Aber ich denke er ist lustig, er ist in jedem Fall beherzt und toll gespielt – und ich würde mal sagen, voraussichtlich im Winter wird er dann auch zu sehen sein.
Wie der Titel schon sagt, werden wir auch dieses Mal wieder Morold (Markus Heinen) als Schurken unserer Mär erleben, aber auch der bis heute namenlos gebliebene „Zebrafellwestenräuber“ (Torben Hoffmann) wird wieder seine Aufwartung machen. Die beiden sind damit übrigens die einzigen Figuren, die bisher in jedem der Filme zu sehen sind.
Ergänzt wird das Ensemble diesmal noch um zwei neue Charaktere – die abgebrühte Schatzsucherin Mærelyn (Kathi Fischer) und einen geheimnisvollen Eremiten (meinereiner). Wie ich schon sagte, ein Film in einem viel, viel kleineren Maßstab.

Ich nenne meinen Look: „Obi-Wan bei Wish bestellt“ (Foto von Ralf Murk)

Übrigens: Wie schon bei Dagonett haben wir wieder die Dialoge direkt am Set aufgenommen, also kein Dubbing mehr für uns. Dass wir das tun konnten, obwohl einer der Drehtage direkt neben einem tosenden Fluss stattfand, ist auch ein Zeugnis davon, wie abgefahren gut das Spektrum der Programme und Plugins, aber auch der Hardware inzwischen ist, die man sich als Privatanwender leisten kann.
Wenn ich bedenke, was für bessere Kartoffeln wir in den Anfangstagen als Kamera hatten, ist echt nicht mehr die gleiche Liga. Ach, nicht mal mehr der gleiche Sport.

Zugegebenermaßen ist die Blackmagic für unser Projekt ein wenig Overkill, aber sie nicht zu nutzen wäre ja auch albern.

Bis zu einem Trailer wird es aber noch einen Moment dauern, denke ich. Herbst?
Ja, sagen wir mal im Herbst.

Das heißt aber nicht, dass ihr bis dahin nichts mehr aus Eifelarea zu sehen bekommt. Sagen wir mal so: Jetzt am kommenden Samstag jährt sich das Erscheinen von Hilde und die Glocken der Amazonen auf den Tag zum fünften Mal – und wir wären doch nicht wir, wenn wir uns dazu nicht etwas Schönes überlegt hätten.
Also … Samstag. Hier. Oder direkt in meinem YouTube-Kanal.

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..

%d Bloggern gefällt das: