Morold: Drehtag 1 im Kasten

Hallo zusammen!

Morold und die Karte von Carthagena hat seinen ersten Drehtag hinter sich. Wobei es uns die Begleitumstände gar nicht mal leicht gemacht haben.

Ursprünglich war der Dreh für vorletzten Samstag angesetzt, aber nach langem Ringen hatten wir den aufgrund der Wetterprognosen abgesagt. Zu Recht, wie wir sehen sollten.
Wir hatten eh einen Ausweichtermin im Kalender, das passte also. Diesmal waren uns auch die Wettergötter mehr als hold und so rückten wir aus an eine sowohl aus Xoro wie auch aus Hilde vertraute Location …

… nur um dort eine unliebsame Überraschung in Form einer gewaltigen Zahl Touristen zu erleben. Versteht mich nicht falsch, das ist ihr gutes Recht und wir drehen ja bewusst nur an öffentlichen Orten. Aber so ein Aufkommen haben wir da auch noch nicht erlebt.
Also spontan vor Ort eine neue Location gesucht und – dank Ralfs untrüglicher Erinnerung an frühere Drehorte – auch gefunden. Dennoch hat uns das ganze Aufheben schon mal anderthalb Stunden vom Tag gefressen; ein beschwerlicher Start also.

Als es dann aber einmal lief, dann lief es auch. Die Darsteller gaben alles, das neue Kamera-Gespann, bestehend aus Ralf (der auch bei Hilde DP war) und Tom (der schon bei Xoro die Kamera schwang) funktionierte hervorragend und am Ende des Tages waren wir mit der Ausbeute sehr, sehr zufrieden.
Inzwischen habe ich erste Shots auch schon gesehen und denke, ja, das wird auf jeden Fall der hübscheste Eifelarea-Film bisher.

Alle Fotos in diesem Artikel außer dem ersten sind © 2019 by Ralf Murk

#einmalmitprofis ;)

Alles in allem war es mal wieder ein Paradebeispiel für die Hürden, die man als NoBudget-Filmtrupp manchmal nehmen muss, aber auch Zeugnis davon, dass wir solche Rückschläge mittlerweile souverän einfach meistern können.
Vermutlich wächst das Projekt damit allerdings von zwei auf drei Drehtage an, da wir am Ende halt doch weniger geschafft haben, als geplant war. Nun denn, dann ist das so.
Erscheinen soll der Film 2020 – und da habe ich auch keine Zweifel, dass das klappen wird.

Einen möglichen Drehtag haben wir für dieses Jahr noch, bevor uns hier die kalte Jahreszeit in der Eifel einholt, aber auch da wird es nun erst einmal eine Frage sein, wie gnädig uns die Wettergötter sind. Ich werde weiterhin berichten.

Hier im Blog geht’s in den kommenden Tagen vermutlich mal wieder mit Allerlei weiter, denn auch an anderen Fronten tut sich nach wie vor einiges.

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: