Fällt dir was auf, was anders ist?

Hallo zusammen!

Nein, ich war nicht beim Frisör, wie die oben genannte Frage dem Klischee nach oft suggerieren soll – auch wenn das vielleicht mal wieder Not täte – aber ich war dennoch fleißig und habe den Look des Blogs nach langer, langer Zeit endlich mal geändert.
Lange habe ich ein Theme besucht, mit dem ich glücklich werden kann und nach langem Darben hat mir WordPress nun endlich eine Antwort auf meine Stoßgebete gegönnt. Elegant Grunge.
Und während ein Teil der deutschen Blog-Welt offenbar ob der kommenden Überarbeitung des JMStV schon das fin de siècle des Internets ausrufen wollen, dachte ich, mach ich es mir hier einfach noch mal etwas hübscher. Wir haben zwar schon in Wing Commander IV gelernt, dass der Preis der Freiheit ewige Wachsamkeit ist (und ja, ich weiß, das wusste Thomas Jefferson schon vorher) und es schadet nie, ein Auge auf so etwas zu haben, aber lassen wir doch erst mal die Kirche im Dorf.

Heute endete eine erste Deadline für den von mir betreuten Kurzgeschichtenband, dessen Namen ich so zum Jahresende noch in die Welt schreien werde. Während ich das hier schreibe sind noch neun Minuten übrig und es nicht noch nicht alles da; was aber da ist, weiß bereits zu gefallen.

Außerdem habe ich heute weiter an Schleier aus Schnee gearbeitet – dass das bei der derzeitigen Wetterlage fast wie von selbst funktioniert, sollte sich jeder vorstellen können – und ich freue mich, wie das Buch langsam Form annimmt. Die Geschichte steht bereits seit Monaten und die Texte sind auch schon teilweise eine Weile fertig, aber mit dem Überschreiten des jüngsten Meilensteins beginnt es, sich langsam auch zu einem Roman zu formen. Das ist ein unglaublich spannender Prozess. Ein bisschen wie beim Schreinern, wenn plötzlich diverse Bretter und andere Elemente beginnen, sich zu ein Möbelstück zu formen. Auch wenn ich einräume, dass das keine Metapher für jedermann war.

Wer gerne noch mal was Neues von mir im Buchhandel erwerben möchte, der hat diesen Monat die Chance dazu, wenn bei der DORP das Dorpendium Maleficarum erscheint, der Ergänzungsband zum DORP-Rollenspiel. Details dazu aber entweder drüben im DORP-Blog oder hier, wenn das gute Stück wirklich raus ist.

Darüber hinaus und wiederum ganz abseits der Rollenspiel-Welt habe ich auch nach längerer Zeit mal wieder einen Lektorats-Auftrag hier vor mir liegen. Wie immer sag ich dazu erst mehr, wenn das Buch auf dem Weg zur Veröffentlichung ist – aber da scheint sich eh was anzubahnen. Gucken wir mal, wohin das führt.

Wer jetzt, ganz akut, noch was von mir lesen will, der sei im Zweifel noch auf eine neue Rubrik verwiesen, die man oben auf als Dropdown-Punkt unter „Bibliographie“ finden kann. Die Aachener Zeitung stellt ja bei weitem nicht all ihre Inhalte ins Netz, einige meiner Artikel sind dort aber dennoch erschienen. Ich hab das mal gesammelt und gebündelt, falls da jemand drüber schauen möchte. Aber ihr wisst ja – es ist Lokalpresse. Wer nicht aus Aachen ist, dem sagt es vermutlich wenig.

Für heute mache ich Feierabend und haue mich in die Federn. Die To-Do-Liste für morgen ist ebenso lang wie die der kommenden Tage, da muss selbst ich ab und zu mal schlafen.

Wir lesen uns aber diese Woche noch hier wieder, versprochen!

Viele Grüße,
Thomas

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

%d Bloggern gefällt das: